Personal Training für Golfer

Aktualisiert: vor 4 Tagen


Eine ganze Saison beschwerdefrei Golf spielen und dabei sein Handicap, durch mehr Weite beim Abschlag und präzisere Bälle, verbessern. Das ist mit gezieltem Personal Training für Golfer, in der In- und Offseason möglich!


Beim Athletiktraining für Golfer, sollte die Beweglichkeit und Kraft des gesamten Körpers im Fokus stehen. Die im Sommer auf dem Golfplatz entstandenen Dysbalancen, sollten gezielt behoben werden. Denn wozu nutzt gewonnene Kraft in Rumpf und Beinen, wenn diese, aufgrund einer Schwachstelle in Schulter oder dem oberen Rücken, nicht auf den Platz gebracht werden kann? Aus diesem Grund, sollten vorab Schultergürtel, Knie, Sprunggelenk und Hüfte auf Beweglichkeit und Kraft getestet werden, um so gezielte und individuelle Trainingsprogramme entwerfen zu können.

Auch Techniktraining mit extra schweren Golfschlägern, Balanceeinheiten auf instabilen Kissen und Bällen sind nicht die geeigneten Trainingsformen für Golfer. Die Grenze zwischen Techniktrainer und Fitnesstrainer sollte klar getrennt sein. Dabei sollte der Golflehrer ausschließlich das golfspezifische Training auf dem Platz übernehmen, während der Athletiktrainer sich um die Physis - die körperliche Beschaffenheit, kümmert.




3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen